Umlaut-Ordner und -Dateien mit Batch-Dateien erstellen (anno 2014 ;) )

Auch in der heutigen Zeit und dem Jahr 2014 gibt es immer noch Fälle, in denen man per Batch-Datei einfach schneller weiterkommt.

Mich hat es allerdings schon immer gestört, dass man keine Umlaute in Batchdateien verwenden kann, z. B. um automatisiert Ordner erstellen zu lassen, die aber bspw. auch mal „Verträge“ heißen können. Dabei geht dann die Übergabe leider schief und heraus kommen Dinge wie:
Falscher Zeichensatz endet in Datensalat

Das liegt daran, dass die gute alte Kommandozeile eine andere Art hat, Sonderzeichen wie Umlaute zu interpretieren und darzustellen. Hier greift die sog. Codepage 850, während Windows (7) inzwischen ANSII bzw. vielerorts sicherlich auch UTF 8 nutzt (unbestätigte Angabe).

Nach ein wenig Herumprobieren in Notepad++ bin ich auf folgende Lösung gekommen:
Man speichert die gerade erstellte Batch-Datei erstmal ganz normal ab (= ANSII).
Dann wählt man aus dem Menü Kodierung den Unterpunkt Zeichensatz und dort Westeuropäisch aus. Hier muss man dann OEM 850 auswählen und die Datei wird umgewandelt und neu gespeichert.

Evtl. muss man jetzt noch ein letztes Mal alle Umlaute zurück-Ersetzen in Notepad++ und nochmal Strg+S drücken, um zu speichern.

DOS-zeichensatz für batchdateien und umlaute

Nun klappt es auch mit dem Nachbärn :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*