Test: Google G1 Android Handy (HTC G1) mit ausklappbarer Tastatur

…oder: „Was mit 528MHz wirklich möglich ist“

<English version of this article, translated via Google Translate>

android-iphone-windows-mobile2

Alle Angaben beziehen sich auf die Firmware-Version 1.5 (Cupcake; Build CRC37) (ohne SimLock) bzw. zum Teil auch auf das JF-Mod 1.51.

Positives:
Augmented Reality rocks! (Weiterer Link zum Thema)
– Größter Vorteil gegenüber dem iPhone dürfte der wechselbare Akku sein
– Weiterer Vorteil: Software lässt sich auch von anderer Stelle als dem MarketPlace installieren
– Viele brauchbare kostenlose Applikationen
– YouTube-Links in E-Mails können automatisch mit der zugehörigen YouTube-Applikation geöffnet werden
– Angenehm leise und gut bedienbare Tastatur
– Lautstärke-Regelung im Standard-Headset, welches sogar annehmbar klingt
– Das Dateisystem der SD-Card wird automatisch verwaltet und repariert, wenn nötig
– Benachrichtungen sieht man sofort durch eine dreifarbige LED über dem Display
– Selbst mit eingeschalteten „fancy“ Animationen ist die Bedienung noch schön schnell
– Bluetooth-Output (bei angeschlossenem Headset oder Lautsprecher) einzeln für Handy-Töne und Medien-Töne wählbar
– Die mitgelieferten Kopfhörer sind ganz brauchbar und haben sogar einen (zum Glück analogen) Lautstärkeregler integriert
– Mini-USB Anschluß, d.h. Laden am ordinären Kfz-Ladekabel und USB-Port sowie Datenaustausch an nahezu jedem Computer usw. möglich
– Flash-Unterstützung ist angekündigt (Flash will be Android ready AFTER the summer)

Negatives:
– Der Browser im Zusammenhang mit großen Seiten lähmt das System schnell
– Beim Berühren von „Zurück“ lädt der Browser meist trotzdem die Seite (größtenteils) neu, anstatt sie nur aus dem Cache anzuzeigen. Siehe Opera Mini, das geht auch besser!
– Applikationen lassen sich nicht (ohne Zusatztools oder vom Programmierer vorgesehenen Menüpunkt) wirklich schließen sondern bleiben an, was das System lähmt
– Die E-Mail-Applikation ist nicht ganz ausreichend, aber selbst wenn man das bessere K-9-Mail benutzt, kann man noch lange keinen Text in E-Mails markieren und herauskopieren -> Note 6!
– Die Kamera ist im Vergleich zu meiner vorherigen CyberShot einfach grottig und nicht zu gebrauchen
– Manche Tasks wie auf dem HomeScreen einen Shortcut einer Applikation zu erstellen brauchen lange nach dem Auswählen, es wird aber kein „loading“ o.Ä. angezeigt, weshalb man evtl. nicht weiß, dass die Funktion schon ausgewählt wurde
– Videos werden nur in max. 352×288 Pixeln aufgenommen (3GP)
YouTube-Pufferlänge nicht einstellbar (WARUM?!?); Obwohl es auch bei anderen Smartphones und Handy-Applikationen so ist, verstehe ich es nicht. Das macht das ganze YouTube Mobil-Erlebnis nahezu unbrauchbar.
Bluetooth ist nahezu unbrauchbar, da nur Headset-Profil verfügbar; immerhin werden A2DP und AVCRP Profile unterstützt (außer in einem speziellen Root-Modus über Umwege aus zum ObjectPush bzw. Filetransfer zu bewegen)
– Der Kamera-Button ist schlecht bedienbar. Etwas weiter rechts und mittiger, dann wäre er besser erreichbar. Zudem kommt man im Kameramodus auch öfter auf die Lautstärketasten…
Kein Equalizer im eingebauten MP3-Player. Extrem schade, jeder Mensch hat andere Ohren
– In der Wochenansicht des Kalenders muss man sieht man nicht sofort den ganzen Tag sondern muss scrollen
– In Google Maps kann man schon wieder nicht die Größe des Cache festlegen (WARUM?)
– Falls man mehrere Fenster im Chrome-Browser offen hatte, sind sie nach komplettem Ausschalten des Telefons leider weg. Besser wäre ein Sitzungsmanager
– Wie immer ist es umständlich, seine eigenen Klingel- und Benachrichtigungs-Töne festzulegen. Ob das endlich mal anders wird bei den Handys/speziell den Smartphones? Die ganze Reglementierung ist einfach pure Gängelung
– Für Handyladestationen (Deskstations) ist die Mini USB-Verschlusskappe etwas unpraktisch gelöst
– Bei E-Mails (selbst mit K-9) kein Löschen mehrerer Mails auf einmal möglich
– Der Alarm ist nicht einfach per Finger einzutippen bzw. nicht mal mit Tastatur wirklich gut gelöst
– Bluetooth im Flightmode nicht einzeln aktivierbar, Musicstreaming zum BT-Lautsprecher nachts ohne Handymodus somit nicht möglich
Keine ansteigende Lautstärke für Klingeltöne sowie Alarme möglich
– Zeit bis zum Autolock nicht manuell einstellbar
– Beim SMS-Schreiben werden erst 10 Zeichen bevor kein Platz mehr ist die noch verfügbaren Zeichen eingeblendet. Besser wäre ein ständiger Zähler
– Nachdem man neue MP3s auf das Handy geladen hat, bringt es ab und zu den Klingelton sowie den Benachrichtungston durcheinander
– Beim Auswählen von Klingeltönen kommt immer eine ganze Latte an Audiodateien, nervig. Man kann hier keine Ordner wählen
– Man kann für Applikationen den Speicherort nicht wählen (SDCard oder RAM)
– Der Telefonspeicher ist doch recht schnell voll beim G1
– GePairedTe Bluetooth-Geräte nicht umbenennbar, kann manchmal verwirrend sein bei gleichen Geräten daheim und andernorts
– Trotzdem man Ordner anlegt, kümmern sich die einzelnen Anwendungen nicht sonderlich darum, d.h. es werden immer alle MP3s abgespielt, alle Bilder angezeigt usw. Das ist etwas unpraktisch. Für MP3s bzw. den Musicplayer gibt es eine Lösung: MediaByPath im Market suchen!
Trageschlaufe mangels Halte-Nut nicht montierbar
– Keine lokale HTML-Seite als Standardseite im Browser festzulegen (Workaround siehe unten unter Tipps)
– Es darf nicht wahr sein, dass man im Hochtechnologiezeitalter im Jahre 2009 auf einem „Smart“Phone keine TXT-Datei öffnen und den Text weiterverarbeiten, z.B. kopieren, kann (nativ, ohne Zusatztools die Speicher belegen)… Da man aus Mails nichts herauskopieren kann, will man sich manchmal so behelfen, aber denkste… *KOPFSCHÜTTEL*
– Dieses Handy ist nicht wie bisher gewohnt am Notebook via Bluetooth als Modem nutzbar (außer in einem speziellen Root-Modus über Umwege und Garantieverlust)
– Die E-Mail-Applikation hatte nun schon mal eine Mail, die im Ausgangsordner festhing und sich partout nicht löschen ließ. Cache war leer, konnte also nicht geleert werden (Manage Applications, Settings) und Clear App Data hat mir dann alle Mailkonten-Einstellungen mit gelöscht. Danke… Der E-Mail-Papierkorb ist nicht per Menübefehl oder anderweitig zu entleeren, alle Mails brauchen immer weiter schön Platz. Geht’s noch? #fail!
– Eine einzige Schwachstelle gibt es in Sachen Gehäusedesign: Unten rechts am Bildschirm die Ecke scheuert in zugeklapptem Zustand am Gehäuseteil mit den Bedienelementen. *knaaarz* :/
Bluetooth produziert leider ab und an Aussetzer beim Abspielen über einen Bluetooth-Lautsprecher.

Fazit
Alles in allem haben die Android Entwickler bzw. die Open Handset Alliance aber viel Gutes aus bisherigen Betriebssystemen im Smartphone-Markt übernommen und noch besser umgesetzt. Besonders die Schnelligkeit des Systems ist extra zu erwähnen und macht das Handy meistens zu einem angenehmen Multimedia-Begleiter.

MODs und Root
Leider hatte ich nach 2 Wochen schon meinen neu liebgewonnenen Zweitcomputer zerschossen, vermutlich wg. zu wenig freiem App-Speicher (5MB waren noch frei vor dem letzten Reboot). Nachdem zuerst einige Applikationen ForceCloses von mir verlangten, bootete das Handy dann neu und seitdem gab es einen Reboot-Loop. Nervig :/
Nach Recherchen gibt es ein paar Tastenkombinationen, um in Bootloader und/oder ein Notfalls-System zu gelangen. Notfall-System? Yes. Das ist doch mal was.
Nachdem ich mir nun durch Downgrade auf ein sog. RC7 Release Root-Rechte verschafft habe, habe ich danach gleich noch ein aktuelles Cyanogen-Release (4.0.4) draufgespielt, welches dann endlich wieder auf 1.5 (Cupcake) basiert und noch mit einigen weiteren Verbesserungen aufwarten kann.
Das beste an diesem Mod dürfte wohl die automatische Fähigkeit sein, Applikationen auf die SDCard zu installieren. Und das macht das System sogar vollautomatisch, wenn eine EXT3-Partition auf der SDCard verfügbar ist. Genial.

Leider war es alles andere als stabil, weshalb ich auf ein Mod von JF (JesusFreke) umgestiegen bin. Ich muss sagen, es läuft prima. Leider müsste man sich hier um die Apps2SD-Sache selbst kümmern, was einigen Aufwand erfordert. Sonst ist das 1.51er Mod von JF mit Cupcake-Unterbau aber empfehlenswert.

To be continued…

Nun noch ein paar Tipps & Tricks
Kennt ihr schon die vielen Keyboard-Shortcuts?
– SEARCH + m = Google Maps (Search ist die Taste zwischen ALT und @)
– SEARCH + c = Kontakte
– SEARCH + b = Browser
– SEARCH + e = E-Mail
– SEARCH + l = Calendar
– SEARCH + p = Music
– SEARCH + s = Messaging
– SEARCH + y = YouTube
Man kann dies sogar beeinflussen: Einstellungen, Programm-Einstellungen, Quick Launch

Spezielle Scroll-Shortcuts:
– Spacebar (Leertaste) = Eine Seite runterscrollen
– Shift + Spacebar = Eine Seite hochscrollen
– ALT + TRACKBALL roll DOWN = Zum Ende einer Seite (Liste)
– ALT + TRACKBALL roll UP = Zum Anfang einer Seite (Liste)

Und jede Menge weitere Shortcuts werden hier verraten:
https://android-tips.com/use-keyboard-shortcuts-to-switch-between-applications/

Workarounds und Arbeitserleichterungen:
– Eigentlich kann man ja keine lokalen HTML-Dateien als Bookmarks festlegen (file:///). Bookmark auf content://com.android.htmlfileprovider/sdcard/example/file.html klappt aber, wie hier beschrieben. Allerdings geht dies leider nicht für einen Shortcut auf dem HomeScreen. *kopfschüttel*
– Im Browser einen Text zu kopieren geht folgendermaßen: Menü, Text auswählen/Select Text, mit dem Trackball den Text anscrollen und auswählen, mit Trackball drücken kopiert man ihn dann.
– Wenn ihr ein nettes kleines Android-Icon im Explorer sehen wollt, sobald ihr das Handy über USB als Wechseldatenträger anklemmt, dann speichert einfach folgende beiden Dateien im Root der SD-Karte:
autorun.ico
autorun.inf

Noch ein besonderer Tipp:
– Wenn das Handy geladen wird, möchte man meinen es lässt sich kein anderer Zeitpunkt für das Abschalten der Beleuchtung festlegen wie bei Akku-Betrieb. Aber: Es gibt eine etwas versteckte Option unter Einstellungen, Programm-Einstellungen, Development, Stay Awake. Hier lässt sich für Ladebetrieb einstellen, dass sich der Bildschirm nicht abschaltet.

LG,
Olli

PS: Man darf gespannt sein auf Android 1.6 aka Donut (YT-Video). Leider ist es momentan nur OTA (Over The Air, also als normales Update ohne Root-Rechte und ZIP zum manuellen Installieren verfügbar, allerdings natürlich ohne die Modifikationen wie die von Cyanogen (CM) oder JesusFreke (JF)). Multitouch im Browser (JF) und ein paar andere Verbesserungen würde dadurch wieder deaktiviert werden.

Update 28.10.2009: Laut iX (heise) sind einige Neuerungen in Android 2.0 (Eclair) zu erwarten, z.B. ObjectPush (Dateiübertragung) via Bluetooth und HTML5-Unterstützung (inkl. VIDEO-Tag) im Browser. Das lässt hoffen! Komplette Liste der Änderungen.
Immer noch unschlüssig, ob ihr umsteigen solltet? Hier Abhilfe.

Update 05.11.09: Auch für das G1 wird es glücklicherweise ein Update auf Android 2.0 geben. *yippee*

Share this / Read later | Teilen / Später lesen

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.