BlackBerry PRIV: Android Smartphone mit Hardware-Tastatur – Test: Keine Empfehlung

Vorgeschichte

Aufgrund diverser Probleme mit der Reparatur hatte ich im Prinzip keine Lust mehr, den Post hier noch zu verfassen.
Allerdings sollen hierdurch andere Käufer von BlackBerry Geräten „vorgewarnt“ werden, weshalb ich es doch noch publizieren möchte.

Intro

Endlich, dachte ich. ENDLICH.
Endlich wurde mein Bitten erhört – ein neues, modernes Android Smartphone mit Hardware-Keyboard.
Das gab’s ja seit mehr als 6 Jahren nicht mehr!

Es war fast klar, dass nur BlackBerry sowas macht.
Aber auf Android? Tatsache, sie haben’s gewagt.

Technische Daten

Release: November 2015
192g Gewicht
Abmessungen: 147 x 77.2 x 9.4 mm
Android 5.1.1 / 6.0.1
32GB Speicher, microSD Slot (bis 256 GB)
Display: 5.4″, 1440×2560 Pixel
18MP Kamera, Schneider-Kreuznach Linse
2160p
3GB RAM
Snapdragon 808 CPU
3410mAh Akku, Li-Ion
Mehr dazu hier: https://www.gsmarena.com/blackberry_priv-7587.php

Coole Dinge

Zeitlupe:
Die Zeitlupen-Video Funktionalität ist genial und verleitet zum Spielen :)
Nachteile daran, siehe unten.

Nerv-Sachen

Die Größe – Size matters?
Warum muss es nur so verdammt groß sein?!?
Eine „Compact“-Reihe wie bei Sonys Xperia-Modellen wäre wirklich toll gewesen.

Lösch-Taste:
Wenn man links vom Cursor löscht, wird es bei Ende der Zeile umgewandelt in nach rechts hin löschen.
Absolut unbrauchbar, da meist der gesamte Text gelöscht wird.
Nicht intuitiv und sehr nervig.

Zahlentasten:
Ich weiß, es ist BB-typisch, aber ich hätte die Zahlen dennoch gerne nebeneinander als ALT-Keys in der ersten Reihe oben liegen, statt so angeordnet wie sie es eben sind. Z. B. lässt sich nicht schnell nacheinander eine Vielzahl an Zahlen tippen, weil man die direkt neben der 7 liegende Alt-Taste kaum gleichzeitig drücken kann. Man kann sie zwar „fest“stellen, jedoch lohnt sich das z. B. für zwei Zahlen eigentlich nicht.

Launcher-Besonderheiten:
Verknüpfungen und Links zu neuen Apps werden leider nicht auf dem Haupt-Screen im BB-Launcher abgelegt, sondern immer auf dem Screen, der sich ganz links befindet. Sehr nervig, ungewöhnlich und unintuitiv.

Zeitlupe:
Die Zeitlupen-Video Funktionalität verleitet zwar sehr zum Spielen weil sie cool ist, leider aber macht sie nur Videos mit 1.280 Pixeln. D.h. auf dem hochauflösenden Display des Priv (und freilich auch am PC) erscheinen diese doch arg „interlacig“, also mit Streifen versehen, was wirklich nervt. Schade, dass die Kamera da nicht mehr rausholen kann a la iPhone 7, das ja ungefähr gleich viel kostet.

Updates

Android 6 was coming.
Beim letzten Update das ich mit dem Handy miterlebt hatte, wurde sogar endlich der bö(h)se Rechtschreibfehler beim Verfassen von E-Mails behoben ;)
shreiben Rechtschreibfehler

Nun das wirklich Negative – Erfolglose Reparaturversuche

Fehlerbeschreibung:
Der Bildschirm flackerte und schlierte seit mehreren Tagen, leider aber unregelmäßig. Manchmal ein paar Stunden gar nicht. Da dies selbst beim Booten auftrat und sich das Telefon normal bedienen ließ, ist die Hintergrundbeleuchtung in Verdacht. Der Screen war hell, gelblich, und wenn man die Helligkeit hoch setzte, wurde er nur grün, aber nicht heller.
blackberry display error - bildschirmschaden
Die Einstellungen für adaptive Helligkeit o.Ä. zeigten am Anfang des Problems keinerlei Auswirkung, nach ein paar Tagen jedoch wenn man die Helligkeit auf ca. 3% stellte, ging es meist einigermaßen.
Auch beim ausgeschalteten Lade-Zustand zeigten sich die Display-Fehler.

Daraufhin wandte ich mich mit detaillierter Fehlerbeschreibung und sogar Videos des Problems an meinen eBay-Händler. Dieser schickte das Handy daraufhin zu BB.
Leider hat es mir BlackBerry (trotz detaillierter Beschreibung) aber nicht reparieren wollen und für mich als Privatperson ist es irgendwie unmöglich, an BB heranzutreten.

Zeitlicher Verlauf

31.08.2016: Kauf des Smartphones via eBay (neu).

29.11.2016
Kontaktaufnahme mit dem eBay-Händler zur Abwicklung der Reparatur, detaillierte Schilderung des Falls.

08.12.2016 – Nachricht vom eBay-Händler:
Das defekte Handy ist angekommen, es wird zur Reparatur weitergeleitet.

02.01.2017 – Nachfrage beim eBay-Händler:
Leider hat man keine Telefonnummer von BlackBerry England. Wir müssen leider weiter warten.

11.01.2017 – Nachricht des Händlers:
Ich habe das BlackBerry unrepariert zurückbekommen – ohne weiteren Kommentar. (Absolute Frechheit!)
Ein Händler Kollege hat mir einen Service hier in Deutschland gesendet.
Da muß ich zwar die Reparatur bezahlen aber ich könnte es reparieren lassen.

19.01.2017:
Ich habe daraufhin eine erzürnte E-Mail inkl. Kontaktdaten an das BlackBerry-Blog (http://blogs.blackberry.com/category/devices-2/priv-by-blackberry/) verfasst, da mir als Privatperson keine andere Möglichkeit blieb, an das Unternehmen heranzutreten.
Natürlich: Nie wieder etwas gehört.

Dafür ist die Firma BlackBerry leider für mich gestorben.
So sehr mich das Key2 z. B. reizen würde, ich kann nie wieder ein solches Gerät kaufen – denn was ist, wenn wieder mal etwas ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.