Die interessantesten SEO-News und -Links der letzten Tage (KW8-2022)

SEO News - Beitragsbild

Hallo zusammen.

Hier wieder die interessantesten News der letzten Zeit :)

SEO News - Post-Bild

seonews-subheading-1-seo

Timeline for bringing page experience ranking to desktop

At I/O 2021, we previewed our plans to bring page experience ranking to desktop. Today we’re announcing more details, including the timeline for these changes. This work builds on top of the page experience update we rolled out on mobile between June and August 2021.

Rollout will begin in February 2022

https://developers.google.com/search/blog/2021/11/bringing-page-experience-to-desktop?hl=en

 

Mal schauen, Frage zum Thema B2B, wo Desktop einfach immer noch „ruled“, läuft via Twitter (zweiter Versuch).

 

____________________________________________________________________

 

robots.txt.html.xyz.blah

Das hatte ich auch noch nie, daher teilenswert:

Die robots.txt beim Kunden ist anscheinend keine „echte“ Plaintext-Datei, sondern HTML… Woran man das sieht?
Weil es hier komisch aussah , und zwar alles nebeneinander in einer Zeile, nicht untereinander, wie üblich.

robots-txt-html-type1

Sie wird wirklich als HTML-Contenttyp ausgeliefert statt “plaintext”.

robots-txt-html-type2

Das sieht man bei Klick aufs Schloss, dann kommt die entsprechende Info unter „Allgemein“ (Firefox).

Ist: robots-txt-html-type3

 

____________________________________________________________________

 

How Accurate Is Google Keyword Planner?

A lot of marketers think Google Keyword Planner (GKP) is the most accurate keyword research tool because the data comes directly from Google. To find out how accurate GKP is, we looked at the data of over 72,000 keywords and compared the “impression” data from Google Search Console (GSC) with search volume estimations in GKP.

We found that 91% of the time, search volumes in GKP were overestimations of GSC’s “impression” data.

https://www.youtube.com/watch?v=HDFQlxIfgHY

 

____________________________________________________________________

 

Wow, that’s new – Es gibt einen Unterschied zwischen 307 und 307!

HTTP 307 Temporary Redirect und 307 Internal Redirect

Es gibt verschiedene Arten von HTTP 3xx Redirect-Statuscodes. Die ursprüngliche HTTP-Spezifikation enthielt nicht 307 Temporary Redirect und 308 Permanent Redirect, da diese Rollen durch 301 Moved Permanently und 302 Found besetzt werden sollten.

Die meisten Clients änderten jedoch die HTTP-Anforderungsmethode für 301 und 302 Redirect Responses von POST auf GET, obwohl die HTTP-Spezifikation dies den Clients nicht erlaubte. Dieses Verhalten machte die Einführung der strengeren Statuscodes 307 Temporary Redirect und 308 Permanent Redirect in der HTTP/1.1-Aktualisierung erforderlich.

Die 307 Internal Redirect Antwort ist eine Variante des 307 Temporary Redirect Statuscodes. Sie ist nicht durch den HTTP-Standard definiert und ist nur eine lokale Browser-Implementierung.

(…)

Sofern deine Zielgruppe keine Legacy-Clients verwendet, solltest du die 302 Found redirect-Antwort vermeiden.

(…)

Wenn du eine reine HTTPS-Webseite hast (was du tun solltest), wird dein Browser, wenn du versuchst, sie unsicher über die reguläre http:// zu besuchen, automatisch zu ihrer sicheren https:// Version umgeleitet. Typischerweise geschieht dies mit einer 301 Moved Permanent Redirect-Antwort vom Server.

(…)

Das Problem bei diesem Ansatz besteht darin, dass böswillige Akteure die Netzwerkverbindung kapern können, um den Browser auf eine benutzerdefinierte URL umzuleiten. Man-in-the-Middle (MITM)-Angriffe wie dieser sind recht häufig.

(…)

Der Besuch von http://kinsta.com führt zu Netzwerkanfragen (Screenshot auf der Seite).

Die erste Anfrage der Webseite ist wie das vorherige Beispiel, aber dieses Mal führt sie zu einer 307 Internal Redirect-Antwort. Wenn man darauf klickt, erhalten wir weitere Einzelheiten zu dieser Antwort.

Hinweis: Wenn du versuchst, die Webseite direkt mit https:// zu besuchen, wirst du diesen Header nicht sehen, da der Browser keine Umleitung benötigt.

Beachte den Header Non-Authoritative-Reason: HSTS response. Hierbei handelt es sich um den HTTP-Antwortheader Strict Transport Security (HSTS), auch bekannt als der Strict-Transport-Security-Antwortheader.

Was ist HSTS (Strikte Transportsicherheit)?

Die IETF ratifizierte HTTP Strict Transport Security (HSTS) im Jahr 2012, um Browser zur Verwendung sicherer Verbindungen zu zwingen, wenn eine Webseite strikt über HTTPS läuft.

Das ist so, als würden Chrome oder Firefox sagen: „Ich werde nicht einmal versuchen, diese Webseite oder eine ihrer Ressourcen über das unsichere HTTP-Protokoll anzufordern. Stattdessen werde ich es auf HTTPS ändern und es erneut versuchen.

(…)

…unterstützt HSTS ein Vorladeattribut in seinem Response-Header. Die Idee besteht darin, eine Liste von Webseiten zu haben, die das Vorladen von HSTS im Browser selbst erzwingen, wodurch dieses Sicherheitsproblem vollständig umgangen wird.

Wenn du deine Webseite zur HSTS Preload Liste des Browsers hinzufügst, wird dieser wissen, dass deine Webseite strenge HSTS-Richtlinien durchsetzt, selbst wenn sie deine Webseite zum ersten Mal besucht. Der Browser verwendet dann die Antwort 307 Internal Redirect, um deine Webseite auf sein sicheres https:// Schema umzuleiten, bevor er irgendetwas anderes anfordert.

Du solltest beachten, dass im Gegensatz zu 307 Temporary Redirect die 307 Internal Redirect-Antwort ein „gefälschter Header“ ist, der vom Browser selbst gesetzt wird. Sie kommt nicht vom Server, dem Web-Host (z.B. Kinsta) oder dem CMS (z.B. WordPress).

 

Das Hinzufügen einer Webseite zu einer HSTS-Preload Liste hat viele Vorteile:
Der Webserver sieht nie unsichere HTTP-Anfragen. Dies reduziert die Serverlast und macht die Webseite sicherer.
Der Browser kümmert sich um die Umleitung von HTTP zu HTTPS, wodurch die Webseite schneller und sicherer wird.


HTTP 307 Umleitungen und SEO

Da eine 307 Temporary Redirect-Antwort zeigt, dass die Ressource vorübergehend auf eine neue URL umgeleitet wurde, aktualisieren Suchmaschinen ihren Index nicht, um diese neue URL aufzunehmen. Der ‚Link-Juice‘ von der ursprünglichen URL wird nicht an die neue URL weitergegeben.

 

Dies steht im Gegensatz zu 301 Moved Permanent Redirects, bei denen Suchmaschinen ihren Index aktualisieren, um die neue URL aufzunehmen, und den „Link-Juice“ von der ursprünglichen URL an die neue URL weitergeben.

Bei einer 307 Internal Redirect-Antwort geschieht alles auf Browser-Ebene. Daher sollte sie keine direkten Auswirkungen auf die SEO deiner Webseite haben. Durch das Hinzufügen deiner Webseite zu einer HSTS-Preload Liste wird sie jedoch schneller geladen und sicherer, was beides dazu beitragen kann, dass sie in den Suchergebnissen höher eingestuft wird.

Achte darauf, dass du Nutzer und Bots nicht versehentlich in eine unendliche Umleitungsschleife umleitest, was den Fehler „too many redirects“ verursacht.

https://kinsta.com/de/wissensdatenbank/307-redirect/

 

____________________________________________________________________

 

SEO bleibt auch im Web3 relevant – aber anders, als Google denkt

Ist Web3 das Ende von SEO? Auf diese Frage eines Reddit-Users hat Googles John Mueller eine klare Antwort. Er dürfte zwar recht behalten, aber vermutlich nicht so, wie er es gerne hätte.

https://t3n.de/news/seo-bleibt-web3-relevant-anders-1449349/

 

____________________________________________________________________

 

Sitemaps-Fehler in Screaming Frog

Upps, jahrelanger Frog-Bedienfehler meinerseits…

Um Sitemaps-Fehler angezeigt zu bekommen in Frog, muss oben im Menü kurz die CRAWLANALYSE ausgeführt werden.

Damit man es nicht vergisst gibt’s in diesem Menü aber auch folgenden Punkt:

Automatische Analyse am Ende des Crawls.

Unverständlich, warum der standardmäßig ausgeschaltet ist…

 

____________________________________________________________________

 

3 benefits of using CAT tools in your translation workflow

(CAT = computer-assisted translation)

https://blog.webcertain.com/3-benefits-of-using-cat-tools-in-your-translation-workflow/09/02/2022/

 

____________________________________________________________________

 

Aleyda Solis:

SEO questions we can now answer in bulk with the new @googlesearchc URL Inspection API adoption by SEO crawlers like @screamingfrog

For which pages Google is not using the specified indexability/canonical configuration and what is doing/using instead?

Which ranked pages attracting clicks haven’t been crawled lately? Have they been submitted in the XML sitemap?

How are you internally linking to those URLs that Google is finding to be duplicates and not selecting as the canonical to index? When was the last time Google crawled them? Assess not only their indexing status, but internal linking & XML sitemap inclusion too.

Which indexable URLs attracting clicks are triggering mobile usability, rich results or AMP issues/errors?

Are you concerned hitting the daily API quota too soon? Remember the limits are per property, not domain 🤓 and you can also do list crawls for those top URLs of each area/category you want to prioritize to rank and assess.

Achtung:

Unbedingt noch weiter runterscrollen beim Post, da kommen noch ein paar andere Tools ausser dem Frosch.

screaming-frog-search-console-analysis

Ach, noch ein kleiner Hint:

Wenn man den Crawl exportiert hat und ihn später ansehen möchte, dann sind die SC API Daten wieder nicht mehr mit drin :/
Dazu muss man dann hier nochmal auf anfordern klicken. (API-Zugang, Daten anfordern)

Wenn das noch nicht gehen sollte, muss man evtl. zuerst den Punkt Google Search Console auswählen und sich dort noch einmal neu verbinden.

https://twitter.com/aleyda/status/1489921452476354563

 

____________________________________________________________________

 

Apropos Aleyda:

Search Off the Record – The Story of Aleyda Solis

https://search-off-the-record.libsyn.com/the-story-of-aleyda-solis-0

 

____________________________________________________________________

 

SEO Share of Voice by Space Ownership: What It Is and How to Measure It

https://www.portent.com/blog/seo/seo-share-of-voice-by-space-ownership-what-it-is-and-how-to-measure-it.htm

 

 

seonews-subheading-5-marketing

DSGVO-Verstoß: Werden alle Cookie-Banner bald illegal?

Die belgische Datenschutzbehörde APD hat ein grundlegendes Element von Cookie-Bannern für rechtswidrig erklärt. Es geht dabei um die Schaltstelle, die in der weiteren Verarbeitung personalisierte Werbung ermöglicht und von unzähligen Webseitenbetreibern und Werbefirmen genutzt wird, auch von Google und Amazon.

https://www.wbs-law.de/it-und-internet-recht/datenschutzrecht/dsgvo-verstoss-werden-alle-cookie-banner-bald-illegal-59074/

 

 

seonews-subheading-7-todayslesson

Haha, Nachbildung einer Funktion, die Firefox seit Jahrzehnten so ähnlich bietet:

Google Chrome: So lassen sich die Lesezeichen schnell und einfach über die Adressleiste durchsuchen

https://www.googlewatchblog.de/2022/02/google-chrome-so-lesezeichen-durchsuchen/

 

 

seonews-subheading-8-anderes

Just crawl it!

robots.txt Win 😊

https://www.linkedin.com/posts/adamvolk_seo-searchengineoptimization-nike-activity-6897631030245752832-SzZA

 

____________________________________________________________________

 

Längste URL seit langem:

https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/Unternehmen-und-Organisationen/Informationen-und-Empfehlungen/Empfehlungen-nach-Angriffszielen/Unternehmen-allgemein/10-Tipps-zur-Cyber-Sicherheit-fuer-Unternehmen/10-tipps-zur-cyber-sicherheit-fuer-unternehmen_node.html

255 Zeichen! Maximum ausgereizt, würd ich sagen?!

 

____________________________________________________________________
____________________________________________________________________

 

Fun-Corner

Checking your new client’s crawl data be like

https://twitter.com/izzionfire/status/1318142352490364929

 

How loading bars actually work

https://9gag.com/gag/angQL9q

 

Viele Grüße

Olli

Share this / Read later | Teilen / Später lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.